Enwicklung einer kunden spezifischen Linse

Die Bereitstellung einer kundenspezifischen Linse erfolgt grob in folgenden vier Teilschritten:

  1. Linsenstudie
  2. Erstellung einer Prototypenlinse auf der Grundlage der Linsenstudie (optional)
  3. Entwurf und Bau des Werkzeuges für die kundenspezifische Linse
  4. Herstellung erstes Produktionslos kundenspezifische Linse

Die Linsenstudie stellt den Ausgangspunkt der Entwicklung einer kundenspezifischen Linse dar.

Voraussetzungen:

Auftrag zur Entwicklung einer kundenspezifischen Linse

Vorgehen:

  • Klärung der für den Linsenentwicklung relevanten Anforderungen in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden.
  • Abklärung bereits vorhandener Entwurfseinschränkungen im Bereich des Einbauortes der Linse (Schnittstelle Linse – Gerät).
  • Bereitstellung des Datenblattes vom Sensor und dessen Anordnung.
  • Festlegung der äusseren Linsengeometrie und der Brennweite unter Berücksichtigung der Anforderungen und Einschränkungen.
  • Entwurf eines geeigneten Zonenmuster ev. in Varianten (max. 3)
  • Anordnung der Linsensegmente auf der verfügbaren Linsenfläche sowie die Definition der optischen Zentren der einzelnen Segmente.
  • Festlegung von Material, Farbe und Dicke der Linse.
  • Kostenvoranschlag für die Erstellung einer Prototypenlinse (Schritt 2)
  • Kostenvoranschlag für den Bau des Spritzgusswerkzeuges (Schritt 3)
  • Kostenvoranschlag für die kundenspezifische Linse bei Stückzahl 10’000 (Schritt 4)

Dauer:

4 – 6 Wochen

Kosten/Zahlungsbedingungen:

Typisch Euro 5’675.00
CHF 6075.00
USD 6525.00

50% bei Auftragserteilung, 50% nach durch Kunden freigegebener Linsenstudie.

Lieferobjekte:

Dokument Linsenstudie mit den unter Vorgehen geklärten Inhalten.

Bemerkungen:

Die Linsenstudie wird so verfasst, dass der Kunde anschliessend entscheiden kann, ob er die Prototypenentwicklung (Schritt 2) oder den Werkzeugbau (Schritt 3) jemandem anderen anvertrauen möchte und nicht der Firma KUBE Electronics AG. Es ist aber empfehlenswert, einen Werkzeugbauer zu wählen, welcher Erfahrung mit Fresnelstrukturen hat.

Dauer:

4 – 6 Wochen

Kosten/Zahlungsbedingungen:

Typisch Euro 5’675.00
(CHF 6075.00, USD 6525.00) 50% bei Auftragserteilung, 50% nach durch Kunden freigegebener Linsenstudie.

Lieferobjekte:

Dokument Linsenstudie mit den unter Vorgehen geklärten Inhalten.

Bemerkungen:

Die Linsenstudie wird so verfasst, dass der Kunde anschliessend entscheiden kann, ob er die Prototypenentwicklung (Schritt 2) oder den Werkzeugbau (Schritt 3) jemandem anderen anvertrauen möchte und nicht der Firma KUBE Electronics AG. Es ist aber empfehlenswert, einen Werkzeugbauer zu wählen, welcher Erfahrung mit Fresnelstrukturen hat.